Bürgergeld zur Weiterbildung als Karriere Booster nutzen
Von 2 5 Jun • ’23

Anfang des Jahres hat das neue Bürgergeld „Hartz IV“ abgelöst. Doch jetzt, ein halbes Jahr später, eröffnen sich dir noch mehr spannende Möglichkeiten. Ab dem 1. Juli 2023 wird durch das Bürgergeld eine Weiterbildung finanziell noch einmal besonders belohnt.

Mit dem Bürgergeld-Bonus spendiert dir der Bund monatlich 75 Euro zusätzlich zum Regelbedarf. Noch besser wird es, wenn du Anspruch auf Weiterbildungsgeld hast. Dann bekommst du das Weiterbildungsgeld von 150 Euro pro Monat extra.

Unsere Experten von OneCareer haben das Thema genau unter die Lupe genommen. Wir zeigen dir den Unterschied zwischen den beiden Förderungen und erklären, wie du den Zuschlag zum Bürgergeld für die Weiterbildung bekommst.

Was tun, um gefördert zu werden?

Mit dem Bürgergeld wird vor allem ein großes Ziel verfolgt: Es soll endlich den Einstieg oder Wiedereinstieg in die Arbeitswelt erleichtern. Seit dem 1. Januar 2023 gilt der Regelsatz von 502 Euro. Das legt das Bürgergeld-Gesetz fest. Doch schon ab Juli gibt es zusätzliche Anreize, durch mehr Bürgergeld eine Weiterbildung im beruflichen Rahmen abzuschließen.

Um in den Genuss des Bonus vom Bürgergeld bzw. Weiterbildungsgeld zu kommen, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Wenn du arbeitssuchend gemeldet bist und Arbeitslosengeld I oder Bürgergeld bekommst, kannst du zusätzliches Bürgergeld für eine Weiterbildung beantragen. Dein Jobcenter oder die Agentur für Arbeit ist dafür dein Ansprechpartner.

Aber auch wenn du Arbeitnehmer bist, kannst du mit Bürgergeld eine Weiterbildung gefördert bekommen. Dann brauchst du allerdings Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II. Wenn du dir nicht sicher bist, dann ist das Jobcenter oder die Bundesagentur für Arbeit die richtige Stelle, um deinen Antrag zu stellen.

Ein besonderes Highlight, das unbedingt erwähnt werden muss: Dieses zusätzliche Bürgergeld geht direkt in deine Tasche! Denn mit einem Bildungsgutschein kannst du dir deine Weiterbildung zu 100 % finanzieren lassen!

Das bedeutet, dass du dein Extra-Bürgergeld nicht sofort wieder ausgeben musst. Tatsächlich erhältst du durch die Weiterbildung also nicht nur mehr Wissen und bessere Jobchancen, sondern auch mehr Geld in deinem Geldbeutel!

Wo hoch fällt der Geldbonus aus?

Das Bürgergeld und das Weiterbildungsgeld unterscheiden sich nicht nur in der Höhe der ausgezahlten Boni. Du musst einige Voraussetzungen erfüllen. Aufgrund derer legt der Entscheidungsträger fest, ob du 75 Euro oder das Weiterbildungsgeld von 150 Euro erhältst.

Du kannst den Geldbonus für einen Abschluss ausgeben. Durch das Bürgergeld kann eine Weiterbildung bezahlt werden, die dir diese Chance bietet. Langfristig werden sich deine Jobchancen deutlich verbessern. 

Der Bürgergeld-Bonus in Höhe von 75 Euro pro Monat zielt aber nicht zwingend auf einen Berufsabschluss ab. Möchtest du dennoch einen machen, musst du eine Weiterbildungsdauer von mindestens acht Wochen und mehr einplanen.

Für das Weiterbildungsgeld in Höhe 150 Euro erwartet man von dir schon mehr. Willst du den Bonus vom Bürgergeld für eine Weiterbildung nutzen, möchte man von dir zumindest den Berufsabschluss als Ziel sehen.

Um dir einen weiteren Anreiz zu bieten, verspricht dir der Staat gelegentlich auch mal eine Weiterbildungsprämie. Diese gibt er dir aber nur für bestandene Zwischen- und Abschlussprüfungen. Ob das Geld schließlich in deine Tasche wandert, entscheidet die Agentur für Arbeit.

Wie hoch das Bürgergeld zur Weiterbildung für dich ausfällt, können dir unsere Experten von OneCareer sagen. Wir beraten dich aber nicht nur dahin, welche Bonushöhe dir zusteht. Wir bieten dir zugleich das passende Angebot berufsfördernder Weiterbildungen.

Weitere Veränderungen durch die Förderung

Die Entwicklungen der vergangenen Jahre verlaufen ganz zu deinem Vorteil. Im Vergleich zu früheren Förderungen nur für Lehrgänge und Umschulungen wurden weitere Regelungen in Bezug auf die Bürgergeld-Weiterbildungen durchgesetzt. Dazu zählen etwa:

  • Abschaffung des Vermittlungsvorrangs
  • Basiskompetenzen stehen im Mittelpunkt
  • Förderungszeitraum über 3 Jahre (zuvor 2 Jahre)
  • Individuelle Betreuung beim Berufseinstieg

Seit endlich die Abschaffung des Vermittlungsvorrangs beschlossene Sache ist, stehen jetzt deine Qualitäten im Mittelpunkt. Deine Basiskompetenzen kannst du durch das Bürgergeld in einer Weiterbildung umfangreich und flexibel ausbauen.

Den Bonus erhältst du lange genug. Mit dem Bürgergeld für die Weiterbildung kannst du in der Zeit einen vollwertigen Berufsabschluss erzielen
Die individuelle Betreuung ist aber ein Sonderfall. Die Agentur für Arbeit stellt dir nur einen Coach zur Seite, wenn sie dafür einen Bedarf sieht. Wenn du aber erstmal einen Coach hast, begleitet dich dieser bis zum Jobeinstieg.

Endlich wieder im Beruf dank Bürgergeld und Weiterbildung

Wie wichtig eine Berufsausbildung oder Weiterbildung sein kann, zeigt der Arbeitsmarkt. Jeder, der keine Ausbildung vorweisen kann, hat ein viermal höheres Risiko, keine Arbeit zu finden als umgekehrt.

Vielleicht hast du vor einigen Jahren ja schon eine Berufsausbildung gemacht. Trotzdem kann es vielleicht Sinn machen, das Erlernte wieder aufzufrischen. Das wirkt sich nicht nur super auf dein Können aus. Es lässt dich bei einer Bewerbung auch gleich viel besser als deine Kontrahenten dastehen.

Darum hat sich der Bund gedacht, engagierte Arbeitssuchende für die Förderung für eine Bürgergeld-Weiterbildung zu begeistern. Wer dringend nach Arbeit sucht, soll etwas davon haben und neue Anreize bekommen, sich freiwillig weiterzubilden. Eine dauerhafte (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt soll durch Bürgergeld und Weiterbildung deutlich einfacher von der Hand gehen.

Falls du noch offene Fragen hast, lasse dich gerne von uns beraten. Wir unterstützen dich dabei, den Weg in deinen Traumjob zu finden. Die richtige Ausbildung ist der erste Schritt dorthin. Das Weiterbildungsgeld in Deutschland hilft dir da sicherlich weiter.

Möglicherweise gibt es auch noch weitere Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildungen, die deinen alleinigen Berufsweg unterstützen. Vereinbare einfach einen Beratungstermin mit uns. Wir freuen uns auf dich!

Ab wann erhält man eine Bürgergeld-Weiterbildung?

Eine Voraussetzung ist, bereits arbeitslos zu sein. Wer Arbeitslosengeld I oder Bürgergeld bezieht, kann die Förderung beantragen. Aber auch Arbeitnehmer, die Anspruch auf SGB II-Leistungen besitzen, können von der Bürgergeld-Weiterbildung profitieren.

1
Wie hoch ist die Förderung für die Bürgergeld-Weiterbildung?

Es gibt einen Bürgergeld-Bonus, der berufliche Fortbildungen ab 75 Euro im Monat fördert. Diese müssen über einen Zeitraum von 8 Wochen gehen. Das Weiterbildungsgeld fördert mit 150 Euro im Monat. Davon sind aber nur Ausbildungen betroffen, an denen ein Berufsabschluss erzielt werden kann.

2

Das könnte dich auch interessieren

Leben und Arbeit
Soll ich kündigen oder nicht? - 10 Fragen, eine Antwort
Soll ich meinen Job kündigen und meinen Job wechseln? Nahezu jeder Arbeitnehmer hat sich sicherlich schon einmal diese Frage gestellt. Gründe für eine Kündigung kann es viele geben. Es muss sich dabei nicht einmal um eine Unzufriedenheit im Job handeln. Die Antwort auf diese Frage kann aber sehr schwierig ausfallen. In den meisten Fällen handelt […]
Rund um Förderung
Deine Förderungsmöglichkeiten zur Weiterbildung
Möchtest du dich beruflich weiterentwickeln und deine Karriere vorantreiben? Oder suchst du gerade nach einer neuen Stelle und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen? Eine Weiterbildung kann dir dabei helfen! Durch eine Weiterbildung bei einer anerkannten Bildungsstätte wie OneCareer kannst du dein Können ausbauen. Stell dich besser als deine Mitbewerber und blicke in eine […]
Rund um Förderung
Staatliche Förderung erklärt: Darum wird deine Bildung unterstützt
In Deutschland fördert der Staat viele Angelegenheiten mit öffentlichen Mitteln. Die derzeit wohl populärste Förderung ist die Förderung der E-Mobilität. Dabei gibt es weitaus mehr Förderungen, die du in Anspruch nehmen kannst, sofern du dazu berechtigt bist. Eine davon kann etwa sein, dass Weiterbildungsangebote teilweise oder ganz vom Staat finanziell übernommen werden. Sicherlich hast du […]
Rund um Förderung
Bürgergeld zur Weiterbildung als Karriere Booster nutzen
Anfang des Jahres hat das neue Bürgergeld „Hartz IV“ abgelöst. Doch jetzt, ein halbes Jahr später, eröffnen sich dir noch mehr spannende Möglichkeiten. Ab dem 1. Juli 2023 wird durch das Bürgergeld eine Weiterbildung finanziell noch einmal besonders belohnt. Mit dem Bürgergeld-Bonus spendiert dir der Bund monatlich 75 Euro zusätzlich zum Regelbedarf. Noch besser wird […]
Leben und Arbeit
Folgen der Arbeitslosigkeit - Womit musst du rechnen?
Es spielt keine Rolle, ob man sie selbst verschuldet hat oder sie einem auferlegt wurde – die Folgen der Arbeitslosigkeit sind in beiden Fällen sehr ähnlich. Die Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Wenn sie zuschlägt, muss man sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen.  Wie die Folgen von Arbeitslosigkeit aussehen, ist bei jedem Menschen verschieden. Die einen können […]
Erfolg im Job
Entdecke dein Potenzial: Die Kraft des Job Crafting
Einleitung Der Arbeitsplatz kann sowohl eine Quelle der Erfüllung als auch der Frustration sein. Während manche Menschen ihre Arbeit lieben, fühlen sich andere unzufrieden, unterfordert oder stecken einfach fest. Es gibt jedoch einen Weg, die Kontrolle über die eigene Karriere zu übernehmen und den Job für sich arbeiten zu lassen: Job Crafting. Was ist Job […]