Von Beginn an deinen Lebenslauf richtig schreiben
Von 2 5 Jun • ’23

Der Lebenslauf – Es gibt keine Bewerbung für einen Beruf, der er nicht beiliegt. Bekannt ist er als eine Liste der wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs. Doch dabei ist der Lebenslauf weitaus mehr als nur eine einfache Auflistung.

Im Lebenslauf spiegelt sich dein gesamter Lebensweg – alles, was für deine Karriere von Belang ist. Bildungsabschlüsse, Arbeitsplätze, Berufserfahrungen, Weiterbildungen, die deine Kompetenzen unterstreichen – all das ist Teil deines Lebenslaufs.

Da er aber auch für deine aktive Arbeitssuche und damit auch für deinen neuen Arbeitgeber relevant ist, muss er optimal sein. Es stellt sich also die Frage: Wie sollst du deinen Lebenslauf richtig schreiben?

So einfach wie es klingt, ist es bei weitem nicht, den Lebenslauf richtig zu schreiben. Du kannst nicht einfach eine Tabelle auflisten, wie es dir beliebt. Genauso wenig kannst du Lücken darin lassen, da du sie begründen musst. Der Lebenslauf spiegelt stets deine gesamte Karriere wider.

OneCareer möchte dir zum Lebenslauf-Schreiben einige Tipps an die Hand geben. Mit unserer Unterstützung wird es dir gelingen, den perfekten Lebenslauf für deine beruflichen Ziele zu schreiben. Wir helfen dir dabei, deinen Karriereweg selbst in der Hand zu behalten.

Karriere – Etwas, das das du nicht einfach ablegen kannst

Einen Lebenslauf richtig zu schreiben, zeigt, wie erfolgreich du auf deiner Karriereleiter bist. Doch was ist eigentlich eine Karriere?

Der Verlauf und Fortschritt einer Person in ihrem beruflichen Leben, einschließlich ihrer beruflichen Entwicklung und erreichten Ziele, wird als Karriere bezeichnet. Eine Karriere umfasst normalerweise eine Vielzahl von Jobs und Erfahrungen, die eine Person im Laufe ihres Arbeitslebens macht. 

Viele Dinge, wie Bildung, Fähigkeiten, Interessen, Leidenschaft und harte Arbeit, wirken sich positiv auf eine erfolgreiche Karriere aus.

Du musst dir über eins bewusst werden: Eine Karriere ist etwas, das du hast und niemals ablegen kannst. Es spielt dabei keine Rolle, ob du ihr Aufmerksamkeit schenkst oder nicht. Wenn du sie jedoch ignorierst, wird sich das auch im Lebenslauf festsetzen. 

Jemand, der nicht arbeitet, nicht gut ausgebildet ist oder häufig den Arbeitgeber gewechselt hat, kann keinen Lebenslauf richtig schreiben. Wirst du dich damit bewerben wollen, musst du diese „Ungereimtheiten“ erklären können. 
Wenn du deinen Lebenslauf richtig schreiben möchtest, darfst du es gar nicht so weit kommen lassen. Du solltest dir lieber die Frage stellen, ob du die Kontrolle über deine Karriere behalten möchtest. Das heißt nicht, dass du zum Workaholic werden musst. Doch es heißt, dass du deinen Lebenslauf richtig schreiben solltest.

Weit mehr als der Berufsweg

Normalerweise beginnt eine Karriere bereits bei der Schulbildung. Anschließend kann es mit einer Ausbildung oder einem Studium weitergehen. Erst dann folgt in den meisten Fällen der Einstieg in einen bestimmten Beruf.

Doch auch wenn die Berufswahl zunächst eine feste Blickrichtung hat, heißt das nicht, dass man den Rest seines Lebens darin verweilen muss. Die Karriere kann andere Richtungen einschlagen, neue Berufsfelder und -einstige ermöglichen.

Im Laufe der Zeit kann sich deine Karriere durch persönliche und berufliche Erfahrungen verändern und weiterentwickeln. Sie ist ein lebenslanger Prozess, der auch nicht mit dem Eintritt ins Rentenalter endet. Wem es gelungen ist, seinen Lebenslauf richtig zu schreiben, dessen Wissen wird auch noch im hohen Alter gefragt sein.

Die Karriere ist also nicht nur einfach der berufliche Werdegang. Wer seinem Berufsweg folgt, arbeitet automatisch zugleich an seiner Karriere. Wer Lücken in seinem Lebenslauf sammelt, arbeitet auch an seiner Karriere – im negativen Sinne.

Lücken im Lebenslauf bedeuten einen Kontrollverlust. Die Gelegenheiten, einen neuen Beruf zu finden oder in andere Berufsfelder einzusteigen, sinken. Für viele, die bewusst an ihrer Karriere arbeiten, kann es daher vernichtend sein, “arbeitssuchend” im Lebenslauf schreiben zu müssen.

Doch diesem Kontrollverlust kann mit den richtigen Maßnahmen auch gekonnt entgegengewirkt werden. OneCareer zeigt dir, wie du deinen Lebenslauf trotzdem richtig schreiben kannst.

Probleme bei der Berufswahl

Die moderne Berufswelt befindet sich stets im Wandel. Die Bedingungen am Arbeitsmarkt ändern sich ständig – und das immer schneller. Auch Entwicklungen wie diese haben einen massiven Einfluss auf deine Karriere. Die Gründe dafür sind äußerst vielfältig. 

Hier ein paar Beispiele:

  • Digitalisierung
  • Technischer Wandel
  • Automatisierungsprozesse
  • Globalisierung
  • Demographischer Wandel
  • Wirtschaftliche und gesetzliche Veränderungen

Die Folgen sind bei weitem nicht nur eine Veränderung der Nachfrage nach Stellen am Arbeitsmarkt. Vielmehr wandeln sich ganze Berufsfelder. Alte Aufgaben schwinden, neue Herausforderungen werden mit der Arbeitsstelle verbunden.

Vielleicht verschwindet auch der ganze Arbeitsplatz. Doch wo ein alter Platz schwindet, öffnen sich dir auch neue Möglichkeiten.

Die Digitalisierung hat es deutlich gemacht. Durch sie wurden viele Berufszweige verdrängt, zugleich aber auch neue geschaffen. Maschinen arbeiten zum Beispiel automatisch, doch sie müssen auch programmiert werden.

Künstliche Intelligenzen sind ein weiteres Beispiel, dass zukünftig viel am Arbeitsmarkt ändern wird. Sie können schneller und vielleicht sogar bessere Ergebnisse als ihr menschliches Pendant liefern. Dennoch braucht es jemanden, der ihnen die Aufgabe stellt und die Ergebnisse bewertet.

Um den Lebenslauf richtig zu schreiben, darfst du dich nicht vor solchen Entwicklungen verschließen. Alle müssen sich aufgrund der rasanten Entwicklung unserer Gesellschaft darauf einstellen, im Rahmen ihrer Karriere zukünftig mehrmals den Beruf wechseln zu müssen. Oder zumindest die Berufsbezeichnung, da sich auch die Aufgaben stets neu formen.

Niemals ausgelernt: Freiheit durch Bildung

Um deinen Lebenslauf richtig zu schreiben, musst du dich flexibel zeigen. Du musst in der Lage sein, dir eine Freiheit zu schaffen, die dir alle Optionen offen lässt. Diese Ungebundenheit ist die Freiheit durch Bildung.

Für die Karriere kann Freiheit durch Bildung bedeuten, dass Bildung und lebenslanges Lernen entscheidend für den Erfolg im Beruf sind. Es braucht dafür keine Umschulung für einen neuen Beruf, wenn es so weit ist. Schon lange vorher können Weiterbildungen dir notwendige Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen vermitteln.

Eine Weiterbildung kann dich nicht nur gezielt auf den Eintritt in bestimmte Berufe vorbereiten. Sie hilft dir auch dabei, deinen Lebenslauf richtig zu schreiben. Neue Erkenntnisse wirken sich auch positiv auf deine Karriere aus. Du gehst stets mit den modernen Entwicklungen mit und beschäftigst dich nicht erst damit, wenn es längst zu spät ist.

Lernen und Bildung ermöglichen es dir, dein Potenzial voll auszuschöpfen. Karrierechancen werden verbessert, egal ob innerhalb oder außerhalb deiner aktuellen Beschäftigung. Weiterbildungen bereiten dich auf neue Stellen vor oder qualifizieren dich für höhere Positionen.
Es fällt dir leichter, dich an sich verändernde Arbeitsbedingungen anzupassen. Du kannst neue Fähigkeiten erwerben, die für verschiedene Branchen und Berufe relevant sind. Bildung trägt mit Blick auf die Karriere dazu bei, deine Flexibilität und damit auch die Freiheit zu erhöhen. Das gelingt ihr, indem sie dir hilft, deinen Lebenslauf richtig zu schreiben.

Warum die eigene Karriere nicht selbst steuern?

Wenn es dir gelingen soll, deinen Lebenslauf richtig zu schreiben, dann musst du deine Karriere selbst in die Hand nehmen. Erst dann wirst du die Freiheit spüren, die dir diese Gelegenheit bietet, dein Leben neu zu gestalten.

Viele Menschen sind auf ihre Arbeit eher schlecht zu sprechen. Der Arbeitsalltag wirkt nervend. Kontakt mit Kollegen, Chefs oder Kunden wird vielleicht zu einem Problem, wenn man unglücklich mit seiner Arbeit ist.

Der Montag ist der unbeliebteste Wochentag. Jeder wäre am liebsten Millionär, um nicht arbeiten zu müssen. Aber warum ist das so?

Der Grund liegt darin, dass man für die Arbeit seine Freizeit aufgibt – und damit zugleich auch seine Freiheit während der Arbeitszeit. Wer nun mit seiner Aufgabe unglücklich erscheint, sieht sich einem Gefängnis ausgesetzt, dem er nicht entkommen kann.

Aber warum kannst du nicht auf den Job verzichten? Freiheit ohne Arbeit, aber dafür dann auf der Straße leben, nichts zu essen haben und um Geld zu betteln? Auch hier fehlt es an Freiheit, da die eigene Lebensqualität stets eingeschränkt wird. Zugleich lässt sich der Lebenslauf nicht richtig schreiben, da während dieser Phase große Lücken entstehen, die einen Wiedereinstieg in die Karriere erschweren können.

Es handelt sich um eine Situation, die Menschen in die Enge treiben kann. Bin ich mit meiner Stelle so unglücklich, dass ich das Risiko eingehe und kündige? Oder umgekehrt: Reicht meine Leistung, dass mein Arbeitgeber mich nicht kündigt?

Um eine Freiheit zu gewährleisten, braucht es somit eine Art „Job-Versicherung„, die in beiden Fällen einspringt. Geht ein alter Job verloren, muss sofort ein neuer bereitstehen. Diese Versicherung gibt es tatsächlich. Mit ihr lässt sich die Karriere selbst in die Hand nehmen und steuern.
Es ist aber kein typischer Versicherer, der eine derartige Job-Versicherung ausgibt. Die Versicherung heißt Bildung – und mit ihr lässt sich dein Lebenslauf richtig schreiben.

Mit Bildung den Lebenslauf richtig schreiben

Weiterbildungen helfen dir dabei, deine Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Sie gibt dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen zu erweitern. Indem du auf neue berufliche Chancen vorbereitet wirst, lässt sich dein Lebenslauf richtig schreiben.

Nicht nur Arbeitssuchende, auch Mitarbeiter können durch Weiterbildungen neue Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben. Dies gilt nicht nur für die aktuelle Position oder eine angestrebte neue Position. Auch ganz neue Karrierewege können durch die neuen Qualifikationen erschlossen werden.

Gut organisierte Weiterbildungen setzen sich mit modernen Entwicklungen auseinander. In bestimmten Branchen oder Berufen können dir Weiterbildungen helfen, auf dem neuesten Stand zu bleiben. 

Das kann helfen, den eigenen Arbeitsplatz zu schützen und effektiver zu sein. Hiermit kannst du auch deinen Lebenslauf richtig schreiben, da du durch die Weiterbildung auch kommenden Aufgaben gewachsen bist. Die Freiheit bleibt offen, deine Karrierechancen weiträumig offenzuhalten – auch bei Veränderungen im Berufsfeld.

Weiterbildungen ermöglichen dir auch, mit anderen Fachleuten in der Branche in Kontakt zu treten und neue Kontakte zu knüpfen. All das kann für die Entwicklung deiner Karriere nützlich sein. Und auch das kann dabei helfen, den Lebenslauf richtig zu schreiben.

Arbeitnehmer können sich durch den Erwerb neuer Fähigkeiten und Kenntnisse selbstsicherer und motivierter fühlen. Auch das trägt einen Schritt dazu bei, Karriereziele einfacher zu erreichen. 

Weiterbildungen helfen dir, deine Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Durch sie wird dir die Möglichkeit gegeben, das volle Potenzial auszuschöpfen. Mit ihr lassen sich für dich als Arbeitnehmer Karrierechancen erweitern und ausbauen. 

Egal ob angestellt oder arbeitssuchend, Bildung bietet jedem die Möglichkeit, in die berufliche Entwicklung zu investieren. Mit ihr lässt sich der Lebenslauf richtig schreiben, indem Kenntnisse und Fähigkeiten weiterentwickelt werden.

Schließe Lücken mit der Weiterbildung!

Doch was ist zu tun, wenn du bereits vor Lücken im Lebenslauf stehst? Lässt sich der Lebenslauf dann noch richtig schreiben? 

Die Zeitspannen, in der eine Person keine offizielle Beschäftigung oder Ausbildung nachging, werden als Lücken im Lebenslauf bezeichnet. Es gibt zahlreiche Gründe, warum solche Defizite auftreten können. Dazu gehören zum Beispiel:

Arbeitslosigkeit: Egal ob selbstverschuldet oder unverschuldet, die Phasen der Arbeitslosigkeit sind eine Lücke im Lebenslauf. Wenn eine Person arbeitslos ist und Schwierigkeiten hat, einen neuen Job zu finden, kann dies zu einer längeren Lücke führen. Hier gilt es, selbst proaktiv zu werden, möchtest du deinen Lebenslauf richtig schreiben.

Krankheit: Eine Krankheit oder Verletzung kann dazu führen, dass eine Person für eine längere Zeit aus dem Arbeitsmarkt ausgeschlossen wird. Das muss jedoch nicht heißen, dass der alte Job der Vergangenheit angehört. Dennoch gilt es auch hier, sich mit den Entwicklungen in der Branche vertraut zu machen.

Persönliche Gründe: Eine Person arbeitet vielleicht nicht, um persönliche Angelegenheiten zu regeln.  Dazu kann es  gehören, sich um ein Kind zu kümmern oder andere Familienmitglieder zu betreuen. Wie auch bei einem längeren Ausfall durch Krankheit gilt es hier, sich mit den Veränderungen in einem Geschäftszweig auseinanderzusetzen.

Lücken im Lebenslauf können ein Problem darstellen, da Arbeitgeber sie als negativ oder als fehlendes Engagement für den Arbeitsmarkt interpretieren können. Um den Lebenslauf richtig schreiben zu können, gilt es also, Lücken zu vermeiden.

Weiterbildungen sind die Gelegenheit, dich auf neue Herausforderungen vorzubereiten. Du kommst aus einer längeren Arbeitspause zurück und kannst sofort loslegen. Die Weiterbildung gibt dir die Freiheit, noch immer die Kontrolle über deine Karriere zu behalten.

Gleiches gilt auch für die Arbeitslosigkeit im Lebenslauf. Doch hier nimmt die Weiterbildung eine noch viel wichtigere Rolle ein als bei Pausen aus anderen Gründen. Wenn du deinen Lebenslauf richtig schreiben möchtest, dann kann dir die Weiterbildung dabei helfen, auch hier die Lücke zu schließen.
Du behältst deine Freiheit, da sich dir viele Karrieremöglichkeiten bieten und sich sogar neue Berufswege erschließen lassen. Auch künftige Arbeitgeber werden dein proaktives Engagement mit einer oder mehrerer Weiterbildungen zu würdigen wissen. So lässt sich der Lebenslauf richtig schreiben, da die Weiterbildung keine Lücken darin zulässt.

Alle Wege offen

Eine passende Weiterbildung muss nicht zwangsläufig einen direkten Bezug zur alten Beschäftigung aufweisen. Sie kann dir auch die Gelegenheit eröffnen, in einem ganz neuen Berufszweig durchzustarten.

OneCareer vertritt die Auffassung, dass Wissen der Schlüssel zu einem freien und selbstbestimmten Leben ist. Wir möchten dir eine leicht zugängliche Bildung vermitteln, über du die freie Kontrolle über deine Karriere behälst. 

Unsere Experten helfen dir dabei, deinen Lebenslauf richtig zu schreiben. Das Bildungsangebot lässt dir die Möglichkeit offen, dich in deinen Karriereoptionen frei zu entfalten. Damit dir das einwandfrei gelingt, unterstützen wir dich auch in Form von Coachings oder einer umfassenden Karriereberatung.

Erfolg ist keine Glückssache, sondern das Produkt steuerbarer Kernelemente. Und das gilt auch für deine Karriere, solange du deinen Lebenslauf richtig am Schreiben bist. Gerade in den Zeiten sich stets wandelnder Berufe kannst du über unsere Weiterbildungen immer auf dem aktuellen Stand bleiben oder ihn erlernen.

Anders als andere Anbieter von Weiterbildungen glauben wir auch, dass ein lebenslanger Zugriff auf unser Angebot dich weiter unterstützt. Angebote, die du bei uns besucht hast, sind dir auch später immer zugänglich. 
Und da sich auch unsere Weiterbildungen sich stets weiterentwickeln, kannst du dich jederzeit auf den aktuellen Stand bringen. OneCareer unterstützt dich dabei, deinen Lebenslauf richtig zu schreiben und stets aktuell ausgebildet zu werden.

Von der Agentur für Arbeit gefördert

Neben der freiwilligen Teilnahme an unseren Weiterbildungen können diese auch durch die Agentur für Arbeit gefördert werden. Deine Teilnahme kann über einen sogenannten Bildungsgutschein finanziert werden.

Der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bietet Arbeitssuchenden oder Beschäftigten die Möglichkeit, sich die Weiterbildung spendieren zu lassen. 

Dieser Gutschein ermöglicht dem Empfänger, an einer Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen, die von der Agentur für Arbeit anerkannt wurde. Dazu gehören auch die Angebote von OneCareer.

Um einen Bildungsgutschein zu erhalten, musst du bei der Agentur für Arbeit einen Antrag stellen. Du musst angeben, welche beruflichen Anforderungen du hast und welche Ziele du mit der Weiterbildung verfolgst. Dann prüft die Agentur, ob die Weiterbildung geeignet ist, um deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.
Der Bewerber für den Weiterbildungsgutschein muss in der Regel entweder arbeitslos oder in Gefahr sein, arbeitslos zu werden. Je nach Bundesland oder Region können die exakten Bedingungen jedoch variieren.

Bewerbungsmappe – CV füllen

Mit der Teilnahme an unserem Weiterbildungsangebot ist die Grundlage gelegt, deinen professionellen Lebenslauf richtig zu schreiben. Hole dir die Freiheit über deine Karrierechancen zurück und eröffne dir mit dem neuen Wissen ganz neue Möglichkeiten. Auch eine berufliche Neuorientierung ist dabei nicht ausgeschlossen.

Wie du siehst, braucht es, um den Lebenslauf richtig zu schreiben, weit mehr als nur Informationen über deine Ausbildung und deinen beruflichen Werdegang. Du musst über die Möglichkeiten verfügen, deine Karriere frei zu gestalten. Und diese Möglichkeiten kann dir nur die Bildung bieten.

Bist du dann an dem Punkt angekommen, für deine gesamte Bewerbung eine CV zu schreiben, dann sieht diese durch dein neues Fachwissen gestärkt aus. Möchtest du deinen tabellarischen Lebenslauf richtig schreiben, so lässt er sich durch gezielte Weiterbildungen füllen. 

Ist die CV in der Bewerbungsmappe jedoch leer, so schränkt es auch die Freiheiten im Umgang mit deiner Karriere ein. Lass es nicht so weit kommen!

Solltest Du weitere Fragen haben, kannst Du Dich gerne an unsere Experten von OneCareer wenden. Wir bieten Dir nicht nur ein breites Portfolio an Weiterbildungen. Unsere Angebote zeichnen sich auch durch eine sehr hohe Qualität aus. Nimm noch heute mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns auf Dich!

Was gehört nicht mehr in den Lebenslauf?

Das Alter, der Familienstand, die Religionszugehörigkeit, die politische Einstellung oder ein Bewerbungsfoto gehören nicht mehr zum Lebenslauf. Außerdem sollten Hobbys und Interessen nur erwähnt werden, wenn sie für die ausgeschriebene Stelle relevant sind oder die Persönlichkeit des Bewerbers hervorheben.

1
Was macht sich gut auf dem Lebenslauf?

Auf dem Lebenslauf sollten Erfolge und Leistungen hervorgehoben werden, die direkt mit der gewünschten Position oder Branche zusammenhängen. Dies kann wie die Kennzeichnung von Weiterbildungen die Eignung des Bewerbers darauf betonen.

2
Wie schreibt man am besten einen Lebenslauf?

Ein guter Lebenslauf sollte übersichtlich und prägnant sein. Dazu sollte er alle relevanten Informationen über Ausbildung, Berufserfahrung und Fähigkeiten enthalten. Natürlich sollte er auch an die jeweilige Stellenausschreibung und Branche angepasst sein.

3

Das könnte dich auch interessieren

Rund um Förderung
So kannst du einen Bildungsgutschein beantragen
In Deutschland haben Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln wollen, die Möglichkeit, einen Bildungsgutschein zu erhalten. Der Bildungsgutschein ist ein Förderinstrument der Bundesagentur für Arbeit (BA). Der Gutschein soll es Arbeitnehmern, Arbeitsuchenden und von Arbeitsplatzverlust bedrohten Personen ermöglichen, sich weiterzubilden und zusätzliche Fähigkeiten zu entwickeln. Weiterbildungen wie die unseren können zu neuer Freiheit verhelfen. Die Gestaltung […]
Rund um Förderung
Deine Förderungsmöglichkeiten zur Weiterbildung
Möchtest du dich beruflich weiterentwickeln und deine Karriere vorantreiben? Oder suchst du gerade nach einer neuen Stelle und möchtest deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen? Eine Weiterbildung kann dir dabei helfen! Durch eine Weiterbildung bei einer anerkannten Bildungsstätte wie OneCareer kannst du dein Können ausbauen. Stell dich besser als deine Mitbewerber und blicke in eine […]
Leben und Arbeit
Soll ich kündigen oder nicht? - 10 Fragen, eine Antwort
Soll ich meinen Job kündigen und meinen Job wechseln? Nahezu jeder Arbeitnehmer hat sich sicherlich schon einmal diese Frage gestellt. Gründe für eine Kündigung kann es viele geben. Es muss sich dabei nicht einmal um eine Unzufriedenheit im Job handeln. Die Antwort auf diese Frage kann aber sehr schwierig ausfallen. In den meisten Fällen handelt […]
Leben und Arbeit
Folgen der Arbeitslosigkeit - Womit musst du rechnen?
Es spielt keine Rolle, ob man sie selbst verschuldet hat oder sie einem auferlegt wurde – die Folgen der Arbeitslosigkeit sind in beiden Fällen sehr ähnlich. Die Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Wenn sie zuschlägt, muss man sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen.  Wie die Folgen von Arbeitslosigkeit aussehen, ist bei jedem Menschen verschieden. Die einen können […]
Leben und Arbeit
Work-Life-Balance: Verstehst du sie richtig?
Wie viel Arbeit steckt im Leben? Das Konzept der „Work-Life-Balance“ ist seit vielen Jahren ein heißes Thema, aber ist es wirklich ein erreichbares Ziel? Oder handelt es sich um eine irreführende Idee, die uns von der wichtigeren Aufgabe ablenkt, ein echtes Gleichgewicht in unserem Leben zu finden? Werfen wir zunächst einen Blick auf die Zahlen. […]
Rund um Förderung
Staatliche Förderung erklärt: Darum wird deine Bildung unterstützt
In Deutschland fördert der Staat viele Angelegenheiten mit öffentlichen Mitteln. Die derzeit wohl populärste Förderung ist die Förderung der E-Mobilität. Dabei gibt es weitaus mehr Förderungen, die du in Anspruch nehmen kannst, sofern du dazu berechtigt bist. Eine davon kann etwa sein, dass Weiterbildungsangebote teilweise oder ganz vom Staat finanziell übernommen werden. Sicherlich hast du […]